Kurzbeschreibung Strohdrescher

Strohdrescher

Als männliches Gegenstück zum "Gflächtwieb" wurde der Strohdrescher geschaffen. Er stellt die Arbeit der Bauern vor der Industriealisierung dar. Dieses Kostüm wurde 1983 der Schwarzwälder Narrenvereiningung vorgestellt und aufgenommen. Das Häs besteht aus einer Holzmaske mit schwarzer, gestrickter Zipfelmütze, einer Hose und ärmelloser Weste aus schwarzem Stoff, die mit Stroh beklebt sind, einem karierten Flanellhemd, Holzschuhen, Wollsocken und einem bunten Halstuch. Auf dem Rücken trägt der Strohdrescher eine Holzkrätze, die mit Stroh gefüllt ist, das während der Umzüge auf der Straße verteilt wird. In Abständen führen die Strohdrescher auch die Bearbeitung des Strohes dem Publikum vor. Dies geschieht mit Hilfe des Dreschflegels, den Sie mit sich führen. Dieser ist aber aufgrund der Verletzungsgefahr aus weichem Leder.

   
© Narrenzunft Nußbach e. V.